1. Mai 2017

Antike Brautkronen von PollyMcGeary

Planung

Jede Braut wird irgendwann, an einem Punkt in ihrer Planung, auf der Suche nach dem „Richtigen“ sein. Ja, dem richtigen Mann auch, …aber vor allem auf der Suche nach DEM richtigen Schmuck für diesen einzigartigen Tag – die Hochzeit.

Viele Bräute entscheiden sich noch immer für die simple Swarowski-Kette mit silbernem Kristall oder den Perlen von Oma, aber für die, die genau das nicht wollen, haben wir heute eine super Inspiration am Start.
Antike Myrtekronen

Keine Ahnung was das ist? Macht nichts, erklären wir dir.

Der Brauch eine Myrtekrone zur Hochzeit zu tragen, stammt aus Deutschland, ca um 1900 herum oder früher. Ganz genau weiß man es nicht. Oft schenkten die Braut oder Bräutigam Eltern der Braut eine Tiara aus Silbber oder Gold, die in schlechten Zeiten eingeschmolzen werden konnte und ein wenig Geld in die Ehekasse brachte. Oft wurden die Tiaras aber nicht eingeschmolzen, sondern weitervererbt. Und so schlummern heute einige davon in deutschen Kellern vor sich hin. Aline vom Berliner Label Polly Mc Geary hat es sich zur Aufgabe gemacht, die antiken Stücke aufzutreiben und liebevoll per Hand aufzuarbeiten. Mit ihrem Etsy Shop hat sie schon einige Bräute weltweit glücklich gemach- viele ihrer Kronen gehen in die USA oder nach Australien. Wir waren bei ihr zu Besuch und haben einen Blick hinten dir Kulissen geschaut.

Ihren Shop findet ihr hier!

CATEGORIES
SHARE

*